Häufige Fragen zum Backlinkgraphen

FAQ – häufige Fragen und Antworten

Was kann das Tool?

Häufige Fragen zum ToolEine Menge! Ganz verkürzt gesagt, handelt es sich um eine Art Backlinkchecker, nur mit visueller Auswertung in Form eines Graphen. Außerdem lassen sich auch externe Links begutachten! Also der Frage nachgehen, wohin linkt eine Seite. Durch die grafische Auswertung können bestimmte Strukturen leichter erkannt werden, z.B. wenn sehr viele Links von Projekten mit gleicher IP stammen. Eben halt eine neue Weise der Exploration von Backlinks und ausgehender Links! Mehr Details zum Tool gibt´s hier.

Beispiel

Wie bediene ich das Tool?

Die Bedienung des Backlnkgraphen ist denkbar einfach. Dennoch sind einige Sachen am Anfang sicher neu und ungewohnt. Unsere ausführliche Hilfe erklärt ganz genau, was wofür gut ist, wie man durch den Graph navigiert und wie man alle Eckdaten interpretiert.

Was ist der „Gleiche GAnalytics-Code“?

Ein weiteres, interessantes Feature blieb bisher unerwähnt. Der Backlinkgraph kann nicht nur interne und externe Linkstrukturen aufdecken. Mit der Ansicht „Gleiche GAnalytics-Code“ lässt sich ermitteln, welche Projekte die gleiche Google Analytics ID verwenden, wie die getestete Domain. Zumindest falls Google Analytics zum Einsatz kommt.

Kostet Backlinkgraph etwas?

Nein, das SEO-Tool ist vollkommen kostenlos. Zudem ist die Einführung einer kostenpflichtigen Variante zurzeit nicht geplant. Wir freuen uns daher über jede Weiterempfehlung 🙂

Woher stammen die Backlinkdaten?

Die Daten stammen aus einer eigenen Datenbank, die von einem Crawler gespeist wird, die auch schon für den kostenlosen Backlinkchecker „backlinktest.com“ zum Einsatz kommt. Daher sind die Ergebnisse aktuell und in der Regel sehr valide.

Werden alle Backlinks angezeigt?

Zunächst einmal zeigt der Backlinkgraph linkgebende Domains an. Jede Domain kann wiederrum mehrfach auf das von Ihnen getestete Projekt verlinken. Dies wird bei Bedarf und durch Klick auf die entsprechende Domain im Link-Wheel links angezeigt. Jedes Link-Wheel zeigt bis zu 100 linkspendende Domains an. Falls die Domainpop höher liegt, wird entsprechend unten rechts eine Seitennavigation angezeigt, durch die man blättern kann. Bei einer Domainpop von 490 beispielsweise, gibt es insgesamt 5 Seiten mit je einem Link-Wheel. Insgesamt werden bis zu 10 Seiten eingeblendet, so dass Backlinkgraph für Projekte mit einer Domainpop bis 1000 problemlos untersucht werden kann. Nicht zu verwechseln mit der Linkpop, also der Gesamtzahl an Links! Die Domainop gibt an, von wieviel unterschiedlichen Domains ein Projekt insgesamt verlinkt wird.

» hier gehts zur Startseite von Backlinkgraph.de